Filmarchiv

Hier finden Sie alle Filme die bisher im italienischen Filmclub gezeigt wurden:

S = deutsch synchronisierte Fassung
OF = italienische Originalfassung
OmU = italienische Originalsprache mit deutschen Untertiteln
OmitU = italienische Originalsprache mit italienischen Untertiteln
OmenU = italienische Originalsprache mit englischen Untertiteln

Sortieren nach:
   
Es werden alle Ergebnisse angezeigt.
15.04.2010, 20:00

SALÒ O LE 120 GIORNATE DI SODOMA (DIE 120 TAGE VON SODOM)

Italien / Frankreich 1975, Dauer: 116 min, Regie: Pier Paolo Pasolini - OmU

Pasolini wohl umstrittenstes Werk. Indem er eine Gruppe Großbürger im letzten faschistischen Refugium der Mussolini-Herrschaft, der Republik von Salò, eine sadistische Orgie voller Terror veranstalten lässt, wollte er auf die sexuell-autoritären Grundlagen faschistischer Strukturen verweisen: Junge Menschen werden zusammengetrieben und als Lust- und Folterobjekte pervers zu Tode gequält, während sich die Folterer amüsieren und als Anhänger des feinen Genusses gebären.


Schliengensief griff den Stoff für seinen Film DIE 120 TAGE VON BOTTROP auf, der in der Retrospektive des Käutnerpreisträgers läuft.
17.04.2010, 19:00

GENTE DI ROMA

Italien 2003, Dauer: 93 min, Regie: Ettore Scola - OmU
Scolas humorvoll-melancholische Hommage an „seine Stadt“ Rom. Ein fiktiver Dokumentarfilm, der virtuos den Marotten der Mitmenschen nachgeht, aber auch den philosophischen Hintergrund des Alltags auslotet. Angesiedelt zwischen Absurdität und Poesie gelingt es Scola einer Stadt und ihrer Bewohner zu zeichnen, der und denen seine ganze Sympathie gilt. Ein ruhiges und gleichzeitig belebendes „Alterswerk“, das hoffentlich nicht das letzte dieses Altmeisters ist.

Der Film lief in der Reihe Werkschau: Ettore Scola
05.05.2010, 20:00

UNA PURA FORMALITÀ

Italien 1994, Dauer: 108 min, Regie: Giuseppe Tornatore - OmitU
Ein kafkeskes Rededuell zwischen einem Polizeibeamten in den Abruzzen (Roman Polanski) und einem aufgegriffenen Mann ohne Ausweispapiere (Gérard Depardieu), der behauptet ein berühmter Autor zu sein. Als guter Kenner dessen Werks verwickelt der Polizeibeamte den Mann in Widersprüche – Wirklichkeit und Fiktion beginnen sich bedohlich zu vermischen.
20.05.2010, 20:00

CAOS CALMO (STILLES CHAOS)

Italien / Großbrittanien 2007, Dauer: 112 min, Regie: Antonio Luigi Grimaldi - OmU
Ein Trauma: Während Pietro (Nanni Moretti) eine Frau am Strand rettet, stirbt seine Frau zu Hause ohne Hilfe. Seine erfolgreiche Tätigkeit als Pay-TV-Manager gerät in den Hintergrund und er ist nur noch für seine Tochter da. Nach dem Ferienende bringt er sie zur Schule und wartet auf einer Parkbank vor dem Eingang. Im Laufe der Wochen und Monate wird dieser Ort sein Lebensmittelpunkt: Passanten und Menschen aus seinem Leben kommen vorbei, Geschäftspartner (u.a. Roman Polanski) stricken ihre Intrigen … während Pietro auf dem Weg zu sich selbst ist.
02.06.2010, 20:00

A CIASCUNO IL SUO

Italien 1967, Dauer: 99 min, Regie: Elio Petri - OmitU
Elio Petris freie Umsetzung des Romans von Leonardo Sciascia: Nachdem bei einer Jagd zwei Männer erschossen werden, versucht der Gymnasiallehrer Laurana (Gian Maria Volontè) den sonderbaren Verwicklungen des Falles nachzugehen. Sexuelle Tabus, kriminelle Verwicklungen und politische Machenschaften treffen aufeinander.