Aktuelle Sonderveranstaltungen

2016 - WESTERN ALL’ITALIANA



Django, Sabata, Sartana. Jeder Kinogänger kennt die Filmfiguren des Italowestern, die an diese Blütezeit des italienischen Kinos erinnern. In den Werken von Quentin Tarantino, Robert Rodriguez oder John Woo wirkt diese Epoche der Filmgeschichte auch heute noch fort. Der italienische Filmclub spürt mit vier ausgewählten Filmen diesem Genre nach.

02.09.2016, 21:15

LA RESA DEI CONTI (DER GEHETZTE DER SIERRA MADRE)

Italien/Spanien  1966, Dauer: 110 min, Regie: Sergio Sollima - OmU
Darsteller: Lee Van Cleef, Tomas Milian, Walter Barnes u.a.

Der Kopfgeldjäger Corbett wird auf den vermeintlichen Mädchenmörder Cuchillo angesetzt. Als er diesen nach einigen Widrigkeiten findet, begreift er dessen Unschuld und beide suchen den wahren Täter. Die spannende Geschichte, beeindruckende Darsteller und die hervorragenden Landschaftsaufnahmen machen diesen Film zu einem der großen Klassiker des Genres. Der berühmte Soundtrack – von Quentin Tarantino 2009 in INGLORIOUS BASTERDS wiederverwendet – stammt von Ennio Morricone.
03.09.2016, 19:00

FACCIA A FACCIA (VON ANGESICHT ZU ANGESICHT)

Italien/Spanien 1967, Dauer: 112 min, Regie: Sergio Sollima - OmU
Darsteller: Gian Maria Volontè, Tomas Milian, William Berger u.a.

Ein Duell der anderen Art: der vom Banditen Bennet als Geisel genommene Fletcher findet immer mehr Gefallen am kriminellen Leben, während der Verbrecher auf den rechten Weg zurück findet. FACCIA A FACCIA ist nach RESA DEI CONTI der zweite Teil von Sollimas Western-Trilogie und gilt als einer der tiefgründigsten Italo-Western. So wirft er u.a. Fragen zur Relativität moralischer Fragen im kriminellen Umfeld auf.
15.09.2016, 20:00

DJANGO (DJANGO)

Italien/Spanien 1966, Dauer: 91 min, Regie: Sergio Corbucci - OmU
Darsteller: Franco Nero, José Canalejas, José Bódalo u.a.

In den Kampf zweier Banditenbanden mischt sich ein Fremder ein, der ein Maschinengewehr in einem Sarg hinter sich herzieht: Django. „Der eigentümlich konstruierte, überaus spannende und brutale Italowestern erwies sich als ein so überragender kommerzieller Erfolg, dass er eine wahre Django-Flut auslöste.“ (Filmdienst)
25.09.2016, 16:30

CIPOLLA COLT (ZWIEBEL-JACK RÄUMT AUF)

Italien/Spanien/BRD  1975, Dauer: 91 min, Regie: Enzo G. Castellari (Ezo Girolami) - OmU
Darsteller: Franco Nero, Sterling Hayden, Martin Balsam u.a.

In dieser parodistischen Western-Komödie legt sich Franco Nero („Django“) als Zwiebelfarmer mit einem Ölmagnaten an, der ihm nach Land und Leben trachtet. Elemente der Commedia dell’arte und der Commedia all’italiana verbinden sich mit der Slapstick-Tradition. Der Film ironisiert die vorausgegangene Phase der Klamaukfilme des Genres