Aktuelle Sonderveranstaltungen

mamma-roma-1
14.01.2023, 21:00
MAMMA ROMA
Italien
1962
105 min
Pier Paolo Pasolini
OmU

Darsteller: Anna Magnani, Ettore Garofolo, Franco Citti, Silvana Corsini u.a.

Mamma Roma versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Carmine, ihr Zuhälter und Vater ihres Kindes, heiratet eine andere Frau. Ein neues Leben steht auf der Tagesordnung. Mamma Roma zieht mit ihrem 16-jährigen Sohn, der auf dem Land in einem Internat aufgewachsen ist, in eine bürgerliche Gegend und betreibt einen Gemüsestand. Das neue gemeinsame Leben entpuppt sich als äußerst spannungsgeladen und plötzlich ist Carmine zurück, inzwischen von seiner neuen Frau getrennt. Er stellt Mamma Roma vor ein Ultimatum.

„Es gibt in diesem Film Augenblicke von bestürzender Schönheit, die gleich neben Bildern des Untergangs stehen, mehr noch, die aus diesem wachsen und wieder in ihn zurückfließen. Als Ettore nach einem schäbigen Diebstahl und einem Selbstmordversuch in der Psychiatrie landet, rezitiert einer der Mit-Insassen aus Dantes „Inferno“. Kurz darauf erklingt Vivaldi. Man muss das im Kino erleben, um zu glauben, dass dieser Moment nicht in Kitsch umkippt.“ (Claus Löser)

Die Restaurierung von MAMMA ROMA wurde 2022 durch das Centro Sperimentale di Cinematografia Cineteca Nazionale aus den Bildnegativen und dem Soundtrack durchgeführt, die von RTI-Mediaset in Zusammenarbeit mit Infinity+ und Cine 34 zur Verfügung gestellt wurden. Um eine vollständige Version des Films zu erstellen, wurden einige Teile, die in den Bildnegativen fehlten oder beschädigt waren, mit einem in der Cineteca Nazionale konservierten Positiv kombiniert.

logomanzinlogoblackbox